Home / Zielgebiet / Gran Canaria

Zielgebiet

Gran Canaria

Gran Canaria: ein Miniatur-Kontinent
Gran Canaria ist die drittgrößte Insel des Kanarischen Archipels, aber hinsichtlich Strände, Unterhaltung, Geschichte und Sehenswürdigkeiten, ist es die Nummer eins. Die gesamte Landfläche der Insel ist 1560 km2. Der Durchmesser der Insel ist etwa 60 km.
Gran Canaria hat eine Gesamtbevölkerung von 800.000 Einwohnern, fast die Hälfte dieser Zahl leben in der Hauptstadt Las Palmas. Früher nannte man die Insel "Tamaran", was "gut" heißt auf Deutsch. Doch als Römer die Insel besuchten, haben sie die „La Isla de Gran Canaria“ genannt, weil sie sehr große Hunde vorfanden.   (Can heißt Hund in Latein) also Insel der Grossen Hunde. Diese Rasse ist heute bekannt als die "Dogo."

Das Gesicht der Insel definiert sich durch tiefe Schluchten (Barrancos) in der Mitte. Aufgrund der großen Temperaturunterschiede, kann man die Insel in Zonen einteilen, mit einer breiten Vielfalt an Landschaften, daher der Spitzname Miniatur-Kontinent. Der sonnige Süden ist ein robustes, felsiges Gebiet mit Oasen von Palmen, auch bekannt als der Mini-Grand Canyon von Gran Canaria. In der südlichen Küstenregion (von Bahia Feliz nach Puerto de Mogan) dominiert der Tourismus. Das Innere, "El Cumbre" (Mittelgebirge), hat Kiefernwälder, terrassierten Hügeln, Orange und Zitrone Plantagen und schöne Ausblicke auf den höchsten Gipfel der Insel: Pico de las Nieves mit einer Höhe von 1949 m. Im Norden von Gran Canaria befinden sich die Kartoffel- und Bananenplantagen  und typische kanarische Orte wie Teror, Arucas, Valleseco etc. Die Westküste besteht aus steilen Klippen über dem Meer (vom manchmal 1000 Meter Höhe!).

LAS PALMAS Die Hauptstadt
Es wird empfohlen, diese faszinierende Stadt im Nordosten der Insel zu besuchen. Die Stadt erstreckt sich 11 Kilometer entlang des Ozeans. Der Tourismus ist konzentriert entlang des vier Kilometer langen, weißen Sandstrand von „Las Canteras“. Entspannen Sie sich auf einer der vielen Terrassen an dem Boulevard. In der Nähe des Strandes "Las Canteras", ist der Platz "Parque Santa Catalina, der von Einheimischen viel besucht wird. Vom internationalen Hafen Puerto de la Luz, können Sie spazieren zum das Fort „Castillo de la Luz ". Dieses ist gebaut worden im 16. Jahrhundert und war über Jahrhunderte eine der wichtigsten Verteidigungsanlagen der Stadt gegen Piraten und Freibeuter.
Die Altstadt "Vegueta" müssen Sie unbedingt besuchen.  Hier finden Sie das Haus des Kolumbus, die Santa Ana Kathedrale und verschiedenen Museen. Die Gebäude sind in unterschiedlichen Stile der kanarischen Architektur mit südamerikanischen und spanischen Einflüssen erbaut worden. Exquisite stattlichen Fassaden, große Innenhöfe mit schönen Holzbalkonen und vielen Pflanzen, und reichverzierten Holzdecken können Sie in der Altstadt bewundern.
Und naturlich einkaufen in der berühmten Einkaufsstraßen Triana und Mesa y Lopez (mit dem berühmten "El Corte Ingles). Macht viel spass!

AGAETE
Weit weg vom Massentourismus, im Norden von Gran Canaria ist das schöne Fischerdorf Agaete, im einem tiefen gewundenen Tal voll von Bananenplantagen, Kaffee-Pflanzen, Papayas, Avocados, etc. Es ist einer der wenigen Orte in Europa, wo Kaffee geerntet wird. Das Fischerdorf hat den Vorteil, dass es gut vor den feuchten Winden geschützt liegt und es hat daher mehr Sonnenschein als der Norden. Etwa 2 km entfernt vom Agaete ist der Hafen von „Puerto de las Nieves", wo man sich gut entspannt auf die Terrassen setzen kann, und den Fischern beim flicken der Netze und dem reparieren der Boote zusehen kann. Von diesem Hafen aus, fährt die Fähre zu und von Teneriffa.

AGUÏMES / GUAYADEQUE
Diese Gemeinschaft hat eine sehr fruchtbare, landwirtschaftlich genutzte Fläche. Auch ist es eines der wenigen Grafschaften, in denen das frische Trinkwasser das ganze Jahr über aus Bächen von die Berge fließt. Es war seit Jahrhunderten für seine Zuckerrohrplantagen bekannt. Die Altstadt von Aguïmes ist einen Spaziergang wert, hier finden Sie alten Straßen und Häuser. Ein paar Kilometer entfernt liegt der wunderbare, schöne Schlucht Guayadeque, wo man die Höhlen der ehemaligen Ureinwohner noch sehen kann. Aber die jetzigen Bewohner des Dorfes leben auch noch immer in (modernisierten) Höhlen. Sehr beliebt bei den Einheimischen, sind die Höhlen Restaurants "El Centro" und "El Tagoror“. Hier können Sie die Kanarische Küche entdecken.


PUERTO DE MOGAN
Das schöne Dorf Puerto de Mogan, im venezianischen Stil gebaut, gelegen in einem schönen Tal, wo tropische Früchte wachsen. In Puerto de Mogan ist ein moderner Yachthafen und Fischereihafen. Am Freitag gibt es einen Markt, der von vielen Touristen besucht wird. Spitze: Es ist sehr schön, mit der Fähre von Puerto Rico nach Puerto de Mogan zu fahren.

EL CUMBRE / PICO DE LAS NIEVES,
Das Innere, "El Cumbre" (Mittelgebirge), hat Kiefernwälder, terrassierten Hügeln, Orange und Zitrone Plantagen und schöne Ausblicke von den höchsten Gipfel der Insel: Pico de las Nieves,  1949 m

ARUCAS
Arucas ist einer der größten Städte. Es ist eine schöne Stadt mit Gärten und prominenten Häusern. Hoch über den Bananenplantagen erhebt sich die prächtigen Basilika, im neugotischen Stil. Arucas verfügt über ein botanischer Garten mit exotischen Blumen und Pflanzen. Auf 6 km. entfernt ist die schöne Costa de Bañaderos, mit schroffen Felsen und wunderschönen Cala's (Buchten) eine schöne Küstenstadt.
 

FATAGA
"Die Perle von Gran Canaria”. Schönes Dorf im Tal der 1000 Palmen. Mit einem authentischen Waschplatz, auch heute noch der Treffpunkt der weiblichen Bewohner dieses Dorfes. Es gibt auch einen schönen Stadtplatz. Es ist ein Ort indem die Zeit stehen geblieben ist.

TEROR
Dies ist eine typische kanarische Stadt mit Patrizierhäusern und weißen Häusern von Hand geschnitzt aus Kiefernholz.. Es ist die religiöse Hauptstadt der Insel, wegen der Wallfahrtskirche von 1767. Hier ist das Wunder Nuestra Señora del Pino (Schutzpatronin der Insel der Kiefer), den Kindern erschienen. Das Rathaus und die Museumsbauten sind bemerkenswert.

 

Ferienorte

 

Puerto de Mogan
Das schöne Dorf Puerto de Mogan, im venezianischen Stil gebaut und ist in einem schönen Tal, wo tropische Früchte aufwachsen gelegen. In Puerto de Mogan hat ein moderner Yachthafen und Fischereihafen. Ein relativ ruhiges Dorf für einen erholsamen Urlaub. Am Freitag gibt es einen Markt, der von vielen Touristen besucht wird.

Playa del Cura
Ein Feriendorf auf einem sehr kleinen Maßstab. Playa del Cura liegt an der schönen alten Küstenstraße in Richtung Puerto de Mogan (2 km). Der berühmte Strand von Playa de Amadores "ist auf 1,5 km entfernt. Playa del Cura hat  ein kleines Einkaufszentrum mit Restaurants, Bars und eine Apotheke. Der ruhige Strand ist teilweise mit schwarzem Sand und Steinen zusammengesetzt. Es ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel für die Skandinavier.

Playa del Ingles
Playa del Inges ist ein sehr bekanntes und beliebtes Urlaubsziel. Zusammen mit Maspalomas und San Agustin ist es das touristische Zentrum von Gran Canaria. Während des Tages können Sie Sonne tanken am Pool oder am herrlichen Strand mit seinem berühmten Dünen. Am Abend gibt es bescheid Unterhaltung in die vielen Unterhaltungs-und Einkaufszentren (Kasbah, Cita, Gran Chaparral, Yumbo, etc..) Vor 40 Jahren, waren hier nur Tomaten-Plantagen. Wegen der guten Klima und wunderschöne Strände sind von Tomatenplantagen, die Hotels/ Bungalows und Appartements ersetzt worden. Ein Altstadt werden sie nicht finden in Playa del Inglés , das war  einfach noch nie da! Aber das Innere zu erkunden mit einem Ausflug oder einen Mietwagen wird sie sicherlich begeistern!

SAN AGUSTIN
Ein ruhiger, ein wenig älteren Ferienort und befindet sich neben Playa del Inglés. Es verfügt über ein Einkaufszentrum. Der Strand von San Agustin „Playa de las Burras“ ist eine wunderschöne Bucht mit dunklem Sand. Es ist relativ ruhig. Sie können über die Promenade zur Playa del Inglés spazieren (30 min), oder mit Taxi fahren. Taxis sind sehr billig, von San Agustin nach Playa del Ingles zahlen Sie ca. € 3,50 (Tarif, max 4 Personen).

MASPALOMAS
Dieses Ressort ist südlich gelegen von Playa del Ingles. Es ist ruhiger und räumiger eingerichtet. Maspalomas hat einen schönen Golfplatz und ein Einkaufszentrum mit viel Unterhaltung für Kinder (Trampolin, Spielplatz, ...), gute Restaurants und schöne Geschäfte. Weiter südlich, am Leuchtturm ist der neue Bezirk Meloneras, mit Ihren  teureren 4 und 5 * Hotels. Es hat einen wunderschönen und angenehmen Boulevard. Maspalomas ist ideal für Touristen, die Ruhe genießen wollen und aber auch die Spaß und Unterhaltung in Playa del Ingles oder Meloneras suchen wollen(+ Taxi - € 4, - pro Fahrt, 4 Personen).

Gran Canaria hat ein warmes und sonniges, subtropisches Klima. Die Temperatur ist das ganze Jahr gleichmäßig. In den Bergen im Landesinneren ist es kühler und auf dem höchsten Berg gibt es sogar etwas Schnee im Dezember oder Januar. Der Süden von Gran Canaria liegt im Schatten der Berge, deswegen ist der südliche Teil, trockener und sonniger. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 22 °C, der kälteste Monat ist der Januar mit einer Durchschnittstemperatur von 17 °C und im August ist der wärmste Monat mit einem Durchschnitt von 28 °C. Der meisten Regen fällt in den Wintermonaten November, Dezember und Januar. Die trockensten Monate sind Juni, Juli und August. Die Temperatur des Meerwassers ist fast ganzjährig zwischen 19 und 24 ° C.

Allgemeine Suche

Zielgebiet

Art der Unterkunft